Willkommen bei der Besser Bühne

50 Jahre Edermünde - 50 Jahre Besser Bühne

Zum Jubiläum der Gemeinde Edermünde werden wir uns am Sonntag, dem 23.06.2024 mit unserem ersten Theaterstück

Des Kaisers neue Kleider

in einer Wiederaufnahme beteiligen.

Wir hatten dieses Stück 1974 als Kindertheater aufgeführt und anlässlich der 1.200 Jahrfeier von Besse schon einmal wiederaufgeführt.

Die Spieltermine sind um 14:00 Uhr und um 16:00 Uhr im Freilufttheater in Holzhausen am Hahn. Der Eintritt ist frei. Lasst euch diesen Spaß also nicht entgehen.

Fahrt der Laienspielgruppe 2024

Also das war ja damals so, dass der alte Hermann, der Etrusker, den Römern unter ihrem Chef Varus mal so richtig eins auf die Mütze gehauen hat, was den Augustus in Rom nicht gerade amüsierte…was wiederum zur Folge hatte, das wir alle in Germanien leben und nicht in einer römischen Provinz…kann man jetzt sehen wie man will, im zweiten Fall wären wir viel eher in den Genuss von Vespas und Latte Macchiatto gekommen….wie auch immer, jedenfalls sind im Jahre 9 n.Chr. die Römer im Teutoburger Wald eingefallen, ob die aber auch schon Naturfreunde waren….wohl eher nicht, wir schon. Knapp zweitausend und ein paar gequetschte Jahre später sind wir von der Besser Bühne dort eingefallen. Aber nicht auf ollen Ledersandalen sondern ganz gepflegt mit Fa. Börner. 

Ein kühler regnerischer Donnerstagmorgen verhieß eigentlich nix gutes Wettertechnisches, aber nach 2 Kreiselrunden in Besse ploppten die ersten Flaschen und die Stimmung war Bestens. Erster Stopp war an den schon spektakulären Externsteinen. Immerhin bis zu 47 m hoch ragen sie empor und stehen dort seit geschätzten 110 Millionen Jahren…..wenn die reden könnten, Dinosaurier, Römer, Ritter….und jetzt wir…grins. Weiter gings zum Hermanns Denkmal….steht da auch schon seit 200 Jahren rum…wusstet ihr übrigens wie Hermanns Frau hieß?...nein, er war mit Thusnelda verheiratet, die so gar keinen Bock auf den Gatten hatte und so starb Hermann nicht etwa in einer Schlacht sondern hingemeuchelt durch die bucklige Verwandtschaft. 

Vom Denkmal aus war es nur noch ein Katzensprung zum Naturfreundehaus Teutoburger Wald…. Und das liegt mal echt schön am Waldrand….idyllisch könnte man sagen, jetzt schien auch noch die Sonne, wunderbar…was nicht so wunderbar war, waren a) Betten 90x190 und b) Bio-Pils….das alkoholfreie hieß Knallhart….Humor haben sie ja die Teutonen grins..…ansonsten war das Haus echt ein Träumchen, tolle Gastgeber, die uns kulinarisch verwöhnten, ein wunderschönes Außengelände, kein Autoverkehr, freilaufende Pfauen….und eben blauer Himmel, während halb Deutschland gegossen wurde. Abends spielten wir in 4 Gruppen eingeteilt „Hitster“…..ein Quiz rund um Musik…da hatte so mancher sein coming out, was seinen Musikgeschmack betrifft….ich sage nur Stefanie Hertel!!!

Der Freitag stand ganz im Zeichen von outdoor Aktivitäten, zuerst führte uns Wanderführer Thomas durch den Teutoburger Wald, dann gab es Spiele…bei der Luftballonchallenge kam so manches Zwerchfell an die Belastungsgrenze, für die Kids gab es selbst gemachte Seifenblasenlauge, mit der unsere 10 Brezelkinder ihre Gaudi hatten…und nach dem wir unsere Lunchpakete aufgefuttert hatten, kam das highlight des Tages. Dieses weitläufige Areal dient den Mitgliedern von „interakteam“ als Schießanlage a la Robin Hood. Drei junge Damen kamen mit dem kpl. Equipment und richteten in kürzester Zeit die Anlage her. Dann gab es eine ordentliche Einweisung how to use …und unsere vier Gruppen bewaffneten sich. Für die Kids gabs extra kleinere Bögen mit weichen Spitzen, besser war das …. Und dann gings los, bis es nach drei Stunden zwei Einzelsieger Thomas und Silke, einen Gruppensieger grün und diverse blaue Arme gab…. Und Kohldampf….Spiel, Sport und Spaß machen hungrig, die Kohle wurde gezündet, ein lecker Grillbuffet aufgebaut und der Abend endete feuchtfröhlich am Lagerfeuer.

Am Samstag stand nun endlich die Stadt, die es gar nicht geben soll, auf dem Programm. Wir marschierten zum Bahnhof DB und fuhren 4 Stationen in die Innenstadt. Einige nutzten die Gelegenheit zum Shopping andere für s Wellnessbad und wieder andere fanden sich nach einem Bummel in diversen Biergärten zum Bier und Aperölchen in der Sonne ein. Nachmittags am Haus nutzten wir den Biergarten ausgiebig und freuten uns schon auf das italienische Buffet am Abend. Dann kamen wieder die unvermeidlichen Spiele: die perfekte Minute mit kniffligen Aufgaben stand auf dem Plan…hab ihr schon mal 10 leere Pizzakartons versucht hochkant zu stapeln…

Und schon war es Sonntagmorgen, unser Bielefeldwetter hatte sich an Deutschland angepasst, ein kalter Wind pfiff ums Haus als uns die Fa. Börner um zehn Uhr wieder abholte.

Wir fuhren in die wunderschöne Stadt Hameln, dort kann man in den Sommermonaten am Sonntag um 12.oo Uhr mittags openair das Theater „Der Rattenfänger von Hameln“ anschauen, sollte man mal gesehen haben, dauert ne knappe halbe Stunde und ist echt lohnenswert. Der kalte Wind trieb uns wieder schnell zurück an den Bus, weiter gings nach Bodenwerder. Dort war Mittelaltermarkt …uuuund ein sehr schöne Sommerrodelbahn….die Bobs glühten und vor allem unsere Kids nutzten es bis zur letzten Minute. 

Nun ging es aber endgültig Richtung Heimat, kaum noch Zeit für einen Scheidlebecher, da trudelten wir schon am DGH ein.

Fazit: Warum denn in die Ferne reisen…. Vier wunderschöne, fröhliche und harmonische Tage im Teutoburger Wald lagen hinter uns, am 2. Abend hatten sich alle ans Bio-Pils gewöhnt und ausschlafen kann man ja auch da heime….

P.S…natürlich übten die Schauspieler auch jeden Tag brav „Des Kaisers neue Kleider“, wir spielen für euch openair am Sonntag, den 23.06.24 anl. des Jubiläums der Gemeinde auf dem Hahn….savethedate!!!!

Vielen Dank für Ihren Besuch!

Hier haben wir Berichte unserer Fahrten und natürlich über die Stücke, die wir in den nunmehr 49 Jahren seit Gründung der Gruppe gespielt haben, verewigt. Dazu kommen noch, soweit vorhanden, einiges an Bildern aus den jeweiligen Jahren. Natürlich kündigen wir hier auch wieder unser neues Stück an, sobald dieses ausgewählt wurde und veröffentlichen dann auch wieder die entsprechenden Termine. Nun aber viel Spaß beim Stöbern und vielleicht auf Bald im Dorfgemeinschaftshaus Besse, wenn es wieder heisst:"Vorhang auf, die Besser Bühne präsentiert"!

Kleine Vorausschau

Immer ein guter Termin zum Vormerken ist der erste Dienstag im Monat September. Denn an diesem Tag beginnen wir mit dem Vorverkauf für unsere Theaterabende. Diese finden in der Regel am letzten Oktoberwochenende und am ersten Novemberwochenende statt. Der erste Block am Freitag, Samstag und Sonntag (Nachmittagsvorstellung) und der zweite Block am Freitag und Samstag. Immer so, das wir rechtzeitig vor der fünften Jahreszeit fertig sind.